Ein Tanztheater zwischen Tanz und Architektur

Ein Theatererlebnis der besonderen Art, denn unsere Bühnen sind außergewöhnliche Bauwerke der Architektur der Moderne. Passend zum Bauhaus-Jubiläum sind unsere Vorstellungen in historischen Bauwerken des Bauhaus-Stils. Diese Orte erwecken wir zu neuem Leben und lassen unser Publikum diese Räume aus neuen Perspektiven entdecken. Unser Tanztheater verbindet den architektonischen Raum mit der Choreografie. In der Fachsprache wird solch eine Verbindung als  "site specific dance theatre" bezeichnet. Die Besonderheiten des Raumes gehen dabei mit der Choreografie eine untrennbare Symbiose ein.


Unser Tanztheater

In unserem Tanzstück geht es um grundlegende menschlichen Themen. Darum, was uns als Mensch ausmacht und um das glücklich - Sein - wollen.

Wir haben Bedürfnisse und Wünsche, Träume und Sorgen.

Wir sind nicht EINFACH, nicht klar STRUKTURIERT, nicht LINEAR

sondern KOMPLEX und SINNLICH.

Komplex.

Unsere Gedanken sind oft verworren,

unsere Bedürfnisse wechselhaft

und wir sind stets auf der Suche

 

und ganz und gar,

mit allen Sinnen

genießen wir jene wunderbaren

MOMENTE DES SEINS,

in denen wir MIT DER WELT EINS sind

und in denen unser DASEIN mit dem Moment,

in ZEIT und RAUM zu VERSCHMELZEN beginnt.

Diese Gedanken stehen am Anfang unseres Probenprozesses und stehen der klaren Struktur der Bauhaus-Räume entgegen. Oder nicht? Wir haben Fragen, die wir theatral beantworten wollen, denn neben der Entwicklung unseres Tanztheaters verfolgen wir mit unserem Projekt ein Experiment.


Unser theatrales Experiment an den Orten der Bauhaus-Zeit

Was passiert mit unserer Choreografie an den verschiedenen Orten der Architektur der Moderne? Welchen Einfluss hat die Architektur des Raumes auf unser Stück?

Wir gehen davon aus, dass jeder Raum eine andere Grundstimmung und Besonderheiten hat, die eine Wirkung auf uns ausüben. Daher stellen wir uns künstlerisch den Fragen: Wie beeinflussen uns die Spielorte in unserer Wahrnehmung, unseren Emotionen, unserem SEIN? Wie beeinflusst der architektonische, klar strukturierte und nach funktionaler Ästhetik erschaffene Bauhaus-Raum unsere Choreografie und somit die Aussage des Stückes?

Bei der ersten Begehung des Wasserturms Süd im Halle (Saale) beeindruckten nicht nur die Höhe und die Akustik des Raumes.
Bei der ersten Begehung des Wasserturms Süd im Halle (Saale) beeindruckten nicht nur die Höhe und die Akustik des Raumes.
Die offene Architektur der Großgarage Süd in Halle (Saale) wirkt sehr einladend und lässt unsere kreativen Ideen direkt fließen.
Die offene Architektur der Großgarage Süd in Halle (Saale) wirkt sehr einladend und lässt unsere kreativen Ideen direkt fließen.
Vom Erdgeschoss bis zur Kuppel scheint der H2O-Turmpark in Magdeburg akustisch über 4 Etagen vereint zu sein.
Vom Erdgeschoss bis zur Kuppel scheint der H2O-Turmpark in Magdeburg akustisch über 4 Etagen vereint zu sein.

In unseren Vorstellungen an den verschiedenen Spielorten versuchen wir diese Fragen theatral zu beantworten. Neugierig sind wir, wie sich die Antworten von Ort zu Ort unterscheiden werden.  Wenn Sie unser Experiment verfolgen wollen, können Sie zu mehreren Vorstellungen an verschiedene Orten kommen. Sichern Sie sich dafür rechtzeitig ein Ticket! Die Tickets sind zum Teil nur sehr begrenzt verfügbar.


Termine


Auch für die heutige Veranstaltung am 08.09.2019 sind wir ausreserviert. Wenn  Reservierungen nicht abgeholt werden gibt es diese Restkarten an der Abendkasse!

Wasserturm Süd

30./31.08. 2019 - 20.00 h

Großgarage Süd

08.09.2019 - 20.00 h

H2O Turmpark

04./05.9. 2019 - 20.00 h



Passend zum Bauhaus-Jubiläum bespielen wir

außergewöhnliche Orte der Architektur der Moderne.